Inventing the Future of Additive Manufacturing

We educate

tomorrow´s proficient Digital Natives and Additive Manufacturing experts 

We research

into all vertical and horizontal elements of the Additive Manufactur­ing process chain

We support

you in mastering your fundamental Additive Manufacturing challenges

Forschung

Effiziente Lösungen für die Industrie von morgen!

Bei der Additiven Fertigung (engl. Additive Manufacturing [AM]), auch bekannt als 3D-Druck, werden Bauteile mithilfe von computergestütztem Design Schicht für Schicht aufgebaut. Die dabei verarbeiteten Materialien sind Metall, Polymer oder Keramik. Dies steht im Gegensatz zur traditionellen Fertigung, bei der unerwünschte Überschüsse aus einem massiven Stück Material, häufig geschnitten, gebohrt und weggeschliffen werden.

Uns begeistern und motivieren grundlegende Fragestellungen und applika­tions­spezi­fische Heraus­forderungen rund um die Themen Additive Manufacturing, Produkt- und Produktionsdigitalisierung. Unser Ziel: Die entwickelnde und pro­du­zie­rende Industrie dauerhaft stärken und voranbringen.
Aus diesem Grund beforschen und entwickeln wir realisierbare Lösungen für eine nachhaltige Implementierung des Additive Manufacturing in die Prozessketten unterschiedlichster Branchen. Hierzu betrachten wir alle horizontalen und vertikalen Bestandteile der AM-Prozesskette und die dazwischenliegenden Schnittstellen: von der Digitalisierung und Vernetzung der Produktion über die Materialien und Fertigung bis hin zur Nachbearbeitung und Qualitätssicherung.

 

Lehrstuhl News

Aktuelles rund um
Additive Manufacturing

Immer up to date: aktuelle Termine und Neuigkeiten des Lehrstuhls

#ichbinDAP Miriam Ludwigs

#ichbinDAP Miriam Ludwigs

Die Menschen hinter der Forschung #ichbinDAP: Miriam Ludwigs Miriam hat einen Bachelor in Wirtschaftspsycholgie und leitet die Gruppe Shared Services. Damit ist sie verantwortlich für die Finanzen sowie für die allgemeine Verwaltung und arbeitet darüber hinaus in...

#ichbinDAP Jonas Zielinski

#ichbinDAP Jonas Zielinski

Die Menschen hinter der Forschung #ichbinDAP: Jonas Zielinski Jonas ist (quasi) promovierter Physiker und Gründungsmitglied des Lehrstuhl DAP. Als Teil der Gruppe Digital Product beschäftigt er sich thematisch mit der Modellierung der relevanten physikalischen...

Experience Additive Manufacutring

Unsere Forschung

Unser Lehrstuhl hat Zugang zu mehr als 3200 m2 Laborfläche für die AM-Forschung. Mit über 120 talentierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern forschen wir an über 25 Anlagen für metall- und 15 Anlagen für polymer­basiertes AM. Von der Digitalisierung und Produktionsvernetzung über Material und Fertigung hin zu Nachbearbeitung und Qualitätssicherung: Unser Equipment bildet die gesamte AM-Prozesskette ab.

Electron Beam Melting (EBM)

Electron Beam Melting (EBM) is a powder bed based Additive Manufacturing (AM) process, which does not require any support structures. EBM builds components layer by layer from bottom to top using metal powder. Different from any other AM process, EBM has a unique preheating routine. Not only does preheating occur from the top, but every single layer is preheated before being selectively melted by an electron beam under vacuum. As a consequence of this layer wise preheating, the powder layers are sintered.

Laser Powder Bed Fusion (LPBF)

During the LPBF process, also known as metallic 3D printing, a LPBF system builds up a component layer by layer: Laser radiation melts powder selectively according to the geometry information of the respective component layers. After each layer, the substrate plate is lowered by one layer thickness. In a next step, a new powder layer is applied and another layer is melted.

Laser Material Deposition

Laser Material Deposition is a laser based cladding process. A laser beam locally melts the surface of a component, metallic material is guided into the melt pool the the material is completely melted reuslting in a metallurigical bonded layers. Repeating this procedure, multiple layers can be applied and complex geometries can be manufactured in a near-net-shape manner.

Extreme High-Speed Laser Material Deposition (EHLA)

EHLA is a laser based cladding process. Unlike conventional Laser Material Deposition, the laser melts metal powder particles while they are above the melt pool. Hence, liquid material drops into the melt pool instead of solid powder particles. The process achieves a high process speed (up to 500 m/min), a layer thickness from 20 to 350 μm, dense and metallurgical bonded layers and a high material efficiency (up to 95%). Utilizing EHLA, almost any alloy can be used for coatings (e.g. iron-, nickel-, aluminum-based alloys, Metal Matrix Composites (MMC)).

Ausbildung & Lehre

Alle Informationen rund um Studium, Ausbildung, Praktika und BFD

Du möchtest praktische Erfahrung in einem zukunftsweisenden Themenbereich sammeln? Erforsche gemeinsam mit uns das Additive Manufacturing: zum Beispiel im Rahmen Deines Studiums, eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) oder einer Ausbildung!